Der entsiedelte Jude

Albert Speers Wohnungsmarktpolitik für den Hauptstadtbau

Inhaltsverzeichnis

Der entsiedelte Jude (Auszug) 7

Teil Eins
Das Scheitern der Neugestaltung
im ersten Wohnungsmarkt

 
I Selbstbeauftragung und Geschäft:
der Generalbauinspektor für die Reichshauptstadt (Auszug)
20
II Die Durchführung der Neugestaltung bis zu deren Blockade (Auszug) 44

Teil Zwei
Das Erzwingen der Neugestaltung
im zweiten Wohnungsmarkt

 

Erster Abschnitt
Die Deblockade der Neugestaltung kraft Flucht und Vertreibung
der Berliner Juden 1938/39

 
III Der Griff nach dem Wohnraum von Juden (Auszug) 71
  1. Das Projekt "Judensiedlung" (Auszug) 72
  2. "Die Judenwohnfrage": zur rechtlichen Konstruktion des zweiten und dritten Wohnungsmarkts (Auszug) 88
IV Die Verwertung des Wohnraums von Juden (Auszug) 104
  1. Die "Aktion Judenwohnungen" (Auszug) 105
  2. Konkurrenten wider Willen: Büroraumnutzer und Generalbauinspektor im Arisierungsgeschäft (Auszug) 119
  3. Die Regulierung des zweiten Wohnungsmarkts durch "judenreine Gebiete" (Auszug) 134

Zweiter Abschnitt
Die Vorbereitung der Nachkriegsneugestaltung durch Exmittierung und Deportation der Berliner Juden 1940 bis 1943

 
V Städtebauliche Friedensplanung: Berlin ohne Juden (Auszug) 158
VI Wohnungselend und Deportation im Dienst des Hauptstadtbaus:
die Wohnungsräumungen gegen Berliner Juden (Auszug)
180
  1. Wohnungsangebot nach Maß:
die I. Aktion von Januar 1941 bis November 1942 (Auszug)
195
  2. "Judenwohnungen" auf Bestellung:
Kontingente, Sonderräumungen, Gefälligkeiten (Auszug)
225
  3. Optimierung des Wohnungsangebots:
die II. Aktion ab Mai 1941 (Auszug)
258
  4. Wohnungskündigungen zur Deportation:
die III. Aktion ab August 1941 (Auszug)
277
  5. Rettungsversuche von Juden im Zugriff des Berliner Kriminalsystems seit Dezember 1941 (Auszug) 327
  6. Wohnungsmarktpolitische Bilanz 1943 (Auszug) 356
  Zeittafel (Auszug) 374

Teil Drei
Wohnen auf Zeit - die Fiktion des Wohnens im dritten Wohnungsmarkt

 
VII Selbsthilfe in der Verelendung (Auszug) 376
  1. Die Wohnungsfürsorge der Jüdischen Kultusvereinigung (Auszug) 377
  2. Die Heimfürsorge der Reichsvereinigung der Juden (Auszug) 393
Feinderklärung und Interesse (Auszug) 403
Erinnerung 444

Anhang

 
  1. Abkürzungen 446
  2. Archivalien 449
  3. Fundstellen 450
  4. Literatur 453
  5. Abbildungen 465
  6. Register 468
Jumplabels: Go to page top, Go to navigation, Go to content.